Wir nehmen Abschied von Walter Fenselau

Stellvertretender Vorsitzender
und
Schatzmeister der "Stiftung Gumbinnen"


Am 19. Dezember 2018 verstarb nach kurzer schwerer Krankheit unser stellvertretender Vorsitzender Walter Fenselau. Er war auch Schatzmeister unserer "Stiftung Gumbinnen".

Wir sind bestürzt und sehr traurig, dass uns Walter Fenselau, der allseits beliebt war, so früh verlassen hat.

Wir trauern mit seiner lieben Ehefrau Waltraud, den Kindern und all seinen Verwandten.


Ruhe in Frieden - wir werden immer an dich denken - Der Vorstand der Kreisgemeinschaft


Einige Erinnerungen an Walter


 

 
Foto: H. Deutschmann                                                     Foto: G.-D.Thies


 

 
Foto: G.-D.Thies


 

 
Foto: G.-D. Thies                                             Foto: Melanie Unger - Westfalenblatt


 


Foto: G.-D. Thies                                                                     Foto: H. Deutschmann


 

 
Fotos: H. Deutschmann


Ob in den Vorstandssitzungen, bei Delegationstreffen, Bundestreffen oder in Gusev / Gumbinnen. Walter Fenselau war ein sehr aktiver Gumbinner, der nunmehr eine große Lücke in der Kreisgemeinschaft hinterlässt.


Am 19. Januar 2019 fand die Seebestattung von Travemünde aus auf der Ostsee statt. Durch den Kapitän wurde die Urne der See übergeben.

Viele Zeichen zeigten durch Zufall die Verbundenheit zu Ostpreußen und Gumbinnen. So heißt der Kai am Liegeplatz des Schiffes "Ostpreußenkai" und an der Hafenmole zeigten "Elche" die Verbundenheit zu Gumbinnen.

Es war eine würdige und emotionale Seebestattung. Möge seine Asche bis an seine Heimat zurückkehren.


  

 


 

 

 

 


Diese Website verwendet durch den Provider Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung von www.kreis-gumbinnen.de stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Website zu.
Weitere Informationen Ok