Übersicht
Quelle: Gumbinnen von Dr. Grenz
 
Wolfseck (Wilkoschen) mit Vorwerk Sinnhubers Hof (Wilkoschen): Kirchspiel Gumbinnen-Altstadt. Amtsbezirk Wolfseck (Wilkoschen). Standesamtsbezirk Gumbinnen. E.: 127. GH.: 900,— RM. G.: 243 ha. —
 
Einklassige Volksschule, vor 1914 erbaut. 1925: Lehrer Georg Brandstädter (1937) ebenfalls. —
 
1937: Bürgermeister Fritz Radtke (Gutsbesitzer) (dieser bis zur Vertreibung im Amt). —
 
Post: Gumbinnen A (4 km). —
 
Gutsbesitzerin Elsa Krauseneck. —
 
Gutsbesitzer Heinz Krauseneck. —
 
Kämmerer Wilhelm Zibbeties. —
 
Handwerker: Schneider Erich Aschmoneit, Gutsgärtner Friedrich Becker, Zimmerer Friedrich Beister, Schmiedegeselle Johann Fischer, Maurer Friedrich Grusdat, Schmiedegeselle Paul Hapke, Schmiedegeselle Rudolf Koptein, Stellmacher Gustav Naujoks, Gutsschmied Otto Scheller. —
 
Weitere Berufe: Kutscher Ernst Bittokleit, Ziegelmeisterswitwe Anna Krischun, Wirtschaftsfräulein Ottilie Michalzig, landw. Beamter Fritz Radtke, Melkergehilfe Alexander Reinhardt, Obermelker Franz Sablowski, Melkergehilfe Wilhelm Steffenhagen. —
 
Hofgänger: Wilhelm Wolski, Otto Schmidt, Franz Kallweit. —
 
Deputanten: Hermann Dörfert, Friedrich Eschmann, Hans Fischer, Johann Gehring, Johann Köhler, Hans Köhler, Wilhelm Lingsminat, Fritz Mahl, Karl Pernau, Franz Ruttkat, Franz Scheller, Fritz Urbitat, Otto Weber. —
 
Arbeiter: Walter Alt, Fritz Eschmann, Friedrich Mahl, Gustav Nee (Landarbeiter), Johann Schmidt (Landarbeiter). —
 
Sozialstatus: 6 Rentenempfängerinnen, 3 Rentenempfänger. — Minna Krischun ohne Beruf. — Fritz Schmidt, keine Berufsangabe. —
 
1925: Ziegelei- und Gutsbesitzerin Else Krauseneck, Oberinspektor Karl Brenneisen, Inspektor Fritz Bewersdorf, Rendant Fritz Hartmann, Wirtin Margarete Perwian, Erzieherin Klara Lentz, 2 Lehrwirtinnen, 1 Lehrer, 1 Kämmerer (August Drewelies), 1 Oberschweizer (Franz Machmüller), 2 Untermelker, 2 Kraftfahrer, 1 Maschinist, 3 Stubenmädchen, 1 Eigentkätner (und Zimmermann), 11 Deputanten, 1 Stellmacher, 2 Maurer, 1 Schmied, 1 Zieglermeister, 1 Friseur, 1 Kutscher, 2 Romentewärter. —
 
Im Archiv der Kreisgemeinschaft 1 Ortsfragebogen von 1966.
 
Der letzte Bürgermeister war danach Gutsinspektor Fritz Radtke;
 
der Ort gehörte zum Amtsbezirk Wolfseck mit Amtsvorsteher Max Kowalewski aus Turen (Thuren).
 
An landwirtschaftlichen Betrieben bestand nur das Gut Wolfseck.



Diese Website verwendet durch den Provider Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung von www.kreis-gumbinnen.de stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Website zu.
Weitere Informationen Ok